In mehreren Ländern, darunter auch Deutschland, wird der Corona-Impfstoff von Astrazeneca nicht mehr an Jüngere verimpft. Zu groß ist die Sorge vor möglichen Blutgerinnseln. Die EMA hält trotz der seltenen Fälle von Hirnthrombosen am britisch-schwedischen Vakzin fast und empfiehlt die Anwendung ohne Einschränkungen: Der Nutzen des Wirkstoffes sei höher zu bewerten als die Risiken.

Von admin