Ein halbes Jahr nach dem Ende der Kampfhandlungen um Berg-Karabach eröffnet der aserbaidschanische Präsident Alijew ein Museum, das sich mit der Geschichte des Konflikts auseinandersetzen soll. Darin geht es jedoch scheinbar vor allem darum, die Opfer der armenischen Seite zu verhöhnen.

Von admin