2020 schließt Astrazeneca einen Vertrag mit der EU über 300 Millionen Dosen seines Corona-Vakzins ab. Doch in den darauffolgenden Monaten bleibt der Hersteller weit hinter den zugesicherten Liefermengen zurück. Sehr zum Ärger Brüssels. Für das Unternehmen könnte das Versäumnis teuer werden.

Von admin