Die CDU muss sich auf die neuen Gegebenheiten nach der Wahl eingrooven. Dabei geht es auch um die Führung der Partei. Die stellvertretende Bundesvorsitzende Klöckner würde diese gerne in einer Hand sehen, die Oppositionsführung im Bundestag aber eher in einer separaten Hand.

Von admin